Braun – mit 5 Cent ins Abseits

Braun ist bekannt für seine Trockenrasierer. Das Unternehmen gilt als Pionier auf diesem Gebiet. Ein Synonym für Qualität.

Jedes Jahr wird eine neue Reihe von Rasierapparaten auf den Markt gebracht. Jedes Jahr schöner und besser.
Doch nun hat man anscheinend mit der jüngsten Serie den eigenen Anspruch nicht mehr erfüllt.

Die meisten Männer stehen immer wieder vor der Frage, einen neuen Rasierer beschaffen zu müssen. Sehr häufig einen Braun. Nun liest man in Erfahrungsberichten, dass selbst bei den teuersten Geräten ein kleines Teil entfallen ist, die Schutzkappe des Scherkopfes. Die Konsequenz, die empfindlichen Scherfolien werden schnell beschädigt. Vielreisende berichten, dass sie innerhalb eines halben Jahres nun den 4. Scherkopf hätten, weil dieser beschädigt wurde auf Grund der fehlenden Schutzkappe. Die Kappe kann nicht zusätzlich bestellt werden.
Die Kappe kostet ca. 5 Cent.

Ergebnis: selbst Sonderverkaufsaktionen helfen nicht weiter.
Wie ein Verkäufer berichtet, sei Braun, das seit langer Zeit zu Gillette gehört, durch den Erwerb von Gillette 2005 zu Procter & Gamble  gekommen. Seitdem hätte sich vieles geändert.

Manchmal sind es Kleinigkeiten, die einen Ruf beschädigen.

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.